Direkt zum Inhalt

Eintragung als Anbieter - warum?

Der Bund hat die Förderung an die Bundesländer weitergegeben. Die Ministerien können vor Ort keine Lernförderung organisieren und werden die Mittel weiterreichen. Teilweise ist noch nicht geklärt, ob an die Schulämter oder die Schulen selbst.

Die Schulen werden organisatorisch in jedem Fall wieder Untersützung anfordern bei ihren regionalen Ämtern anfordern. Wir haben die Schulämter und Jobcenter bereits für ganz Deutschland erfasst gehen gerade nach und nach auf diese zu. Dabei hilft uns dann natürlich, wenn wir hohe Kapazitäten für die Nachhilfe "anbieten" können.

Die Abläufe werden regional sehr unterschiedlich sein, vermutlich je Stadt/Kreis. Sobald es dann weitere Informationen zum Verfahren gibt, möchten wir schnell Kontakt mit den regionalen Anbietern aufnehmen und diese Infos weitergeben - dabei hilft uns auch eine Kontaktadresse der Zentrale Deutschland, aber eben auch der direkte Weg zum Verantwortlichen in der Region/den Kreisen.

Der Bund hat hohe Anforderung an die Evaluation festgelegt. Die Verteilung der Gelder wird sehr wahrscheinlich nur an akkreditierte Anbieter erfolgen. Gerade nach den Problemen mit Testcentern, Masken etc. wollen die Länder hier den Fehler einer fehlenden Kontrolle nicht erneut begehen.

Das bedeutet aber auch, dass es für Anbieter wichtig ist, hier frühzeitig aktiv werden zu können und ihre Akkreditierung durchzuführen. Erst danach kann eine geförderte Nachhilfe stattfinden! Und nur diese Anbieter werden den Schüler*innen zur Auswahl angeboten.

Viele Bundesländer haben die schulnahe Lernförderung priorisiert und die Unterstützung durch Nachhilfe-Institute nachgelagert. Unserer Meinung nach ist dies daraus entstanden, den Schulen nun möglichst wenig neue Prozesse aufzuerlegen. Die Schulen sollen dann zunächst auf ihre gewohnten Honorarkräfte zurückgreifen. Unsere digitale Plattform ermöglicht aber die direkte schnelle Skalierung, der Grund "zu hoher Aufwand" entfällt. Damit könnten alle Schüler*innen sofort starten und sich einen Partner ihrer Wahl suchen.

Auch die Abrechnung wird je Stadt/Kreis unterschiedlich sein, im Prozess (Schnittstelle Bildungskarten) und auch in der Höhe. Auch der Umfang der Förderung in Unterrichtsstunden oder Einzel-/Gruppenstunden. Dies kann digital je Region von uns abgebildet werden, Rechnungen können automatisch monatlich generiert werden.

Auch Zuzahlungssysteme sind dabei denkbar, wenn die Grundförderung z.B. bei 18 € liegt, der gewünschte Anbieter aber 20 € verlangt.

Eintragung als Einzelperson

Nutzen Sie bitte direkt unsere JOBfellow-Formulare. Sie erfassen bereits weitere Informationen zur Qualifikation - der Aufwand liegt unter fünf Minuten.

>> zur Übersicht der Nachhilfe-Pools

Eintragung als Nachhilfe-Institut

Nutzen Sie bitte unser Formular mit der Möglichkeit, Regionen, Fächer und Kapazitäten anzugeben. Der Aufwand ist auch hier sicher unter fünf Minuten.

Nach der Registrierung erhalten Sie direkt eine E-Mail mit dem Zugang.

>> zur Abfrage für Nachhilfe-Institute